Firmvorbereitung Am Ennert

Firmung

Das Sakrament der Firmung wird in unserer Pfarreiengemeinschaft jährlich im Herbst durch Weihbischof Ansgar Puff gespendet. Zur Firmvorbereitung eingeladen werden Jugendliche im Alter von 15 bis 16 Jahren und auch ältere, die noch nicht gefirmt sind.

Fakten zur Firmung 2022

Die nächste Firmvorbereitung startet im Februar 2022.

Die Einladungen werden voraussichtlich im Dezember 2021 verschickt. Ein Info-Abend und die Anmeldung werden dann im Januar 2022 stattfnden.

scott-graham-OQMZwNd3ThU-unsplash

In der Firmvorbereitung 2022 wird auch ein gemeinsames Wochenende angeboten.

Die Teilnahme ist freiwillig. Hierzu wird ein eigener Teilnehmerbeitrag erhoben. Datum und Kosten stehen noch nicht fest. Voraussichtlich zur Anmeldung im Januar 2022.

Jonas Kalkum

Jonas Kalkum

Pastoralreferent

Alles rund um die Firmung

Die Firmung (Lat. firmare = "festmachen, bestärken") ist das Sakrament der Stärkung und der Sendung: Die Jugenlichen bekräftigen ihren Glauben und ihre Zugehörigkeit zur Gemeinschaft der Kirche. Gleichzeitig werden sie als Christen hinaus in die Welt gesendet um dort den christlichen Glauben zu leben und zu verkünden.

Die Firmung ist ein Geschenk Gottes! Gott schenkt den Jugendlichen den Heiligen Geist, genauer die Gaben des Heiligen Geistes, damit sie den Heranwachsenden Orientierung schenken in der Sinnsuche, dass sie ihnen zu Selbstbewusstsein und Stärke verhelfen für die Entwicklung ihrer Persönlichkeit.

Frage
So something great

In der Vorbereitung auf die Firmung können Jugendliche sich mit ihrem Glauben und ihren Fragen an das Leben auseinandersetzen.

Gemeinsam mit Firmbegleiter/innen begeben sich die Jugendlichen auf eine Entdeckungsreise zu sich selbst, zu ihren Hoffnungen und Zweifeln. Erfahrungsgemäß wächst jedes Mal eine Gemeinschaft zusammen, die auch nach der Firmung bestehen bleibt.

 

Wenn du dich firmen lässt, bekennst du Dich selbst zum christlichen Glauben. Es ist das Zeichen für das volle Mitspracherecht und die volle Verantwortlichkeit in unserer Kirche. Eine fundierte Entscheidung kann dabei nur derjenige treffen, der weiß um was es geht, eben an der Vorbereitung teilnimmt.

Die Vorbereitung ist vor allem eine Zeit um Fragen zum Glauben und den eigenen Standpunkt zu klären.

Es besteht die Möglichkeit, am Firmkurs teilzunehmen und sich erst am Ende für oder gegen die Firmung zu entscheiden. In den allermeisten Fällen können in dieser Zeit Missverständnisse geklärt und Fragen an Gott und das Leben so beantwortet werden, dass aus dem anfänglichen Zögern mehr und mehr der Wunsch wächst, sich firmen zu lassen.

Die Hauptvorbereitung findet in klein Gruppen von 6-8 Jugendlichen statt. Diese werden durch Firmbegleiter begleitet. Jede Gruppe wird in etwa die gleichen Themen und Fragen behandeln. Die Interessen und Fragen der Jugendlichen werden jedoch berücksichtigt und sind uns sehr wichtig! Es soll ihnen ja etwas bringen!

Die Firmbegleiter:innen haben jedoch alle eigene verschiedene Gaben und werden diese einbringen. Der/die eine macht also vielleicht etwas mehr mit Sport, der/die andere mit Medien, der/die andere was Kreatives usw.

Beim Auftakttreffen werden die Gruppen aufgeteilt und die Firmbegleiter stellen sich und ihren Schwerpunkt in der Gestaltung vor.

 

Großtreffen

Zu den Gruppentreffen gibt es drei Treffen mit allen Jugendlichen, die an der Vorbereitung teilnehmen. Sogenannte "Großtreffen".

Die Termine für die Großtreffen in der Firmvorbereitung 2022 sind:

  • 13. Februar 2022
  • 7. Mai 2022
  • 20. August 2022

 

Eine gemeinsame Wochenendfahrt ist freiwillig, aber in jedem Fall ein großer Spaß!

med-badr-chemmaoui-ZSPBhokqDMc-unsplash

Am Firmtag ist es Aufgabe der Firmpaten während der Firmung hinter dem Firmling zu stehen. Als Zeichen der Verbundenheit legen die Firmpaten ihre Hand auf die Schulter des Firmlings.
Mit diesem Zeichen kommt zum Ausdruck, was das Patenamt bedeutet: Firmpaten haben die Aufgabe den Firmling auf dem weiteren Lebens- und Glaubensweg zu begleiten, mit demjenigen im Gespräch zu bleiben und ihm in schwierigen Situationen zur Seite zu stehen.

 

Als Firmpate sollen Sie offen sein für Fragen nach dem Sinn des Lebens, nach Gott und dem eigenen Glauben und in einer vertrauensvollen Beziehung zum Firmling stehen.

Voraussetzungen für das Firmpatenamt:

  • Der Firmpate / die Firmpatin muss selber getauft und gefirmt sein.
  • Der Firmpate / die Firmpatin muss das 16. Lebensjahr vollendet haben.
  • Der Firmpate / die Firmpatin muss ein Leben führen, das dem Glauben und dem zu übernehmenden Dienst entspricht.
  • Er darf mit keiner rechtmäßig verhängten oder festgestellten kanonischen Strafe behaftet sein.
  • Er darf nicht Vater oder Mutter des Firmbewerbers sein.

 

Die Firmung wird vom Bischof oder einem Weihbischof gespendet. Sie findet während eines feierlichen Gottesdienstes nach der Predigt und vor der Eucharistie statt. Nach dem Taufbekenntnis der Firmlinge breitet der Bischof die Hände über jedem Firmling aus und ruft den Heiligen Geist auf ihn herab. Es folgt die eigentliche Firmung. Der Bischof legt ihm die Hände auf den Kopf, salbt ihm mit Chrisam ein Kreuzzeichen auf die Stirn und spricht dazu die Worte: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.” Der Firmling antwortet mit „Amen”. Während der Firmung legt der Firmpate als Zeichen der Unterstützung seine rechte Hand auf die rechte Schulter des Firmlings.

Firmung

Pfarreiengemeinschaft Bonn Am Ennert

Christ-König-Str. 15
53229 Bonn

Aktuelles // News

Impuls 2 zum Krippenweg

17. Dezember 2021, 18:00
Bei einem Heißgetränk und Impuls zum Krippenweg auf Weihnachten vorbereiten. ...
Weiter lesen

Impuls 1 zum Krippenweg

10. Dezember 2021, 18:00
Bei einem Heißgetränk und Impuls zum Krippenweg auf Weihnachten vorbereiten. Erster Impuls: Karmeliterstr. 76a bei Familie Patt-Krahe
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns