Brasilien-Partnerschaft

Brasilien-Partnerschaft

 Seit 1982 besteht eine sehr lebendige Partnerschaft zwischen der Pfarrgemeinde Christ König und dem „Apoio Fraternal São José do Iguá” (Brüderliche Hilfe zum Heiligen Josef) in Itaboraí bei Rio de Janeiro in Brasilien. Hier unterstützt die Gemeinde einen Kindergarten und einer Grundschule in einer Lepra-Kolonie, die von der Franziskanerin Sr. Jaqueline Dal’Pont geleitet werden. Dort leben etwa 6000 Menschen, meist Familienangehörige von Kranken. Sie werden von den Menschen außerhalb der Kolonie ausgegrenzt, so dass die Kinder keine Gelegenheit haben, eine staatliche Schule zu besuchen. Um ihnen zu helfen, gründete der Franziskanerpater Daniel Kromer auf dem Areal die Grundschule und den Kindergarten. Denn Bildung ist die einzige Möglichkeit für die Kinder, aus der Armut herauszukommen und einen Beruf zu erlernen, um später für sich selbst sorgen zu können. Inzwischen unterrichten einige Lehrerinnen an der Schule, die selbst dort einmal Schülerinnen waren.

Der Arbeitskreis FEM (Frieden-Entwicklung-Mission) der Pfarrei unter Leitung von Monika Ludwig und Pastoralreferent Jonas Kalkum hält den Kontakt mit Sr. Jaqueline und schickt ihr monatlich einen Betrag von 1700 €, der aus Spenden, Aktivitäten (Fastenessen, Pfarrfest, Basar etc.), Kollekten und Mieteinnahmen aus dem Haus des ehemaligen Pastors Kurt Padberg aufgebracht wird. Mit dem Geld werden drei Lehrerinnen bezahlt, und die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen.

Die Überweisungen werden monatlich über die Missionszentrale der Franziskaner in Bad Godesberg getätigt und auf das Konto von Sr. Jaqueline weitergeleitet, so dass dafür keine Kosten anfallen. 

Mehrmals im Jahr wird in der Sonntagsmesse in Christ König besonders an die Partnergemeinde gedacht: am Weltlepratag, am ersten Fastensonntag mit anschließendem Feijoada-Essen, beim Pfarrfest und beim Erntedankfest. Die Jugend sammelt beim Weihnachtsbaumverkauf Geld für die Partnergemeinde.

Der FEM erbittet Spenden und Daueraufträge im Rahmen des Lehrerinnenfonds auf das Konto der Kath. KG Christ König, Bonn-Holzlar,  IBAN De47380601860600452061, Stichwort: Partnergemeinde  

Kontakt: Pastoralreferent Jonas Kalkum

 

 

Schulprojekt in Usri

Schulprojekt in Usri (Indien)

Die Frauengemeinschaft in Christ König fördert seit 2006 mit ihrer Kollekte aus der wöchentlichen Frauenmesse den Aufbau der Sanjeevani Vidhyapeeth Schule, einer Grund- und Mittel- und Oberschule in Usri, Mittelindien. Damit werden Lehrergehälter und der laufende Schulbetrieb mitfinanziert. Dieses Schulprojekt ist eingebettet in das Sanjeevani-Programm zur Dorfentwicklung, das der Orden „Carmelites of Mary Immaculate“ (CMI) in Zusammenarbeit mit Franziskaner-Schwestern seit 1992 im Landkreis Narsinghpur betreibt. Die Bevölkerung gehört zum Stamm der Gond, der zu den Ureinwohnern Indiens zählt, deren Ansehen in der indischen Gesellschaft noch unter der untersten Kaste liegt.

In der Sanjeevani Vidhyapeeth Schule erhalten die Kinder nun eine gute Erziehung und Schulbildung mit Englisch in Wort und Schrift, außerdem betreiben sie einen Schulgarten, machen Sport und spielen Theater. Abends und am Wochenende findet hier Erwachsenenbildung statt und auch das Gemeindeleben der wenigen katholischen Familien. Einige kirchliche Feste wie Weihnachten und Ostern werden unter großer Anteilnahme der Dorfbewohner zelebriert, dabei bis zu 1000 Personen mit Essen versorgt. 

Spendenkonto:

Empfänger: Neues Kerala e.V.
IBAN: DE51 3806 0186 1100 0010 19, BIC: GENODED1BRS
Verwendungszweck: Usri-Muthipeedika

Kontakt: Dr. Barbara Schilling

Tel.: 43 21 19

 

Pfarreiengemeinschaft Bonn Am Ennert

Christ-König-Str. 15
53229 Bonn

Aktuelles // News

Impuls 2 zum Krippenweg

17. Dezember 2021, 18:00
Bei einem Heißgetränk und Impuls zum Krippenweg auf Weihnachten vorbereiten. ...
Weiter lesen

Impuls 1 zum Krippenweg

10. Dezember 2021, 18:00
Bei einem Heißgetränk und Impuls zum Krippenweg auf Weihnachten vorbereiten. Erster Impuls: Karmeliterstr. 76a bei Familie Patt-Krahe
Weiter lesen

Empfehlen Sie uns